Jazzprojekt Hundehagen (DE)

Freitag 15.07.22 - 15:00 - Main Stage

Das Jazzprojekt Hundehagen entstand im Jahre '99 und ist aus der damaligen legendären Band Erdbärblau hervorgegangen. Im Grunde musizierten die drei Musiker Thomas ‚Bruno‘ Brünnich, Thomas Käckenmeister und Michael Käckenmeister schon zusammen als sie die Schule frisch verlassen hatten . Anfänglich noch als Blues- und Rockband tingelten die drei Musiker durch das Umland von Kühlungsborn und Bad Doberan. Obschon die drei Musiker sich mühsam des Publikums Lohnes mit oben besagter Musik einholen wollten, divergierten zunehmend die Hörgewohnheiten der Drei mit dem Gespielten. Der Jazz in all seinen Facetten dominierte mehr und mehr den Plattenteller. So war es auch nicht verwunderlich, dass die drei Musiker schlichtweg in einem Anflug von Hybris in ihren noch jungen musikalischen Schaffen und nicht ausgereiften musikalischen Fertigkeiten ein Auftrag annahmen, der die Aufführung eines Freejazzkonzertes beinhaltete.

Dennoch war es in damaliger Zeit nicht zu übersehen, welches kreatives Potential die drei Musiker zusammen entfalten konnten. Die schier unermüdliche Spielfreude und die Spielfertigkeit auf den Instrumenten reifte stetig und die Kompositionen erreichten eine zunehmende Tiefe. Die Wissbegierigkeit der Drei war dann auch in den achtziger Jahren dafür ausschlaggebend, dass sie alle am Konservatorium Rostock ihr Instrument weiterführend studierten. In jener Zeit sollte sich Michael Käckenmeister als der musikalische Kopf herausschälen. Zum großen Teil wurzelten seine Inspirationen in dem Zusammenspiel mit seinem Bruder Thomas Käckenmeister und dem Musikergefährten Thomas Brünnich. In jener Zeit ist das nachhaltige Fundament einer durch Improvisationen geprägten Musik gelegt worden, die auch heute im Wesentlichen den Charakter des Jazzprojekt Hundehagen ausmacht.

Mitte bis Ende der achtziger Jahre - die Band Erdbärblau war bereits gegründet - folgte eine musikalische Stille. Ein Mitmusiker nach dem anderen leistete seinen Wehrdienst. Erst im Herbst 1990 wurde die damalige Band um die drei Musiker Thomas Brünnich, Thomas Käckenmeister und Michael Käckenmeister wieder aktiv. Die Band war erfolgreich, obschon sich seit ca. 96 erste Anzeichen ausmachen ließen, dass die Tage gezählt waren. In dieser anhaltenden musikalischen Krise ist das Jazzprojekt Hundehagen hervorgegangen. Der Trommler Thomas Käckenmeister brachte für das Jazzprojekt Hundehagen den erfahrenen Gitarristen Harald Werner mit.

Der Name der Band war nie geplant. Irgendwie war der Bandname ein Provisorium für etliche Auftritte. In dem Dorf Hundehagen hat die Band ihren Proberaum. So kam eins und eins zusammen: erstens wollten sich die Musiker dem Jazz zuwenden und zweitens probten sie in Hundehagen. Irgendwann war der Name so geläufig, dass es einfach Unfug wäre über einen Bandnamen zu sinnieren.

Die Musiker des Jazzprojekt Hundehagen sind seitdem recht erfolgreich in den norddeutschen Gefilden unterwegs. Von Standards über Eigenkompositionen bis hin zur Bearbeitung von Themen des grandiosen Frank Zappa reicht das Repertoire der Hobbymusiker.


Social Media

Über uns

Rechtliches & Co

Information zur Nutzung von Cookies:
Diese Webseite verwendet nur essentielle Cookies. Es werden keine Cookies zu Tracking-, Statistik- oder Marketingzwecken gesetzt. Wenn Sie diese Meldung nicht bestätigen, werden keine Cookies gesetzt und die Funktionsfähigkeit der Webseite kann nicht gewährleistet werden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.