Ali N. Askin & Band (DE)

“There are two rules in life:
No.1 - Never quit
No.2 - Never forget rule No.1”
— Duke Ellington

Über

2011 wurde Ali N. Askin von der internationalen Fachmesse jazzahead! eingeladen, seine Musik mit einer Gruppe von Musikern seiner Wahl aufzuführen. Er stellte ein Quintett zusammen, das sowohl Material aus seinen Filmmusiken als auch eigens für diesen Anlass geschriebene Stücke spielte. Da er lange Zeit nicht mehr in einer Band gespielt hatte und es genoss, wieder auf der Bühne zu stehen, beschloss Askin, dieses Projekt fortzusetzen, um wieder regelmäßig live zu spielen. Im Laufe der Jahre trat die Band in verschiedenen Besetzungen in Clubs und zweimal auf dem Zappanale-Festival auf. Nach einer zweijährigen Pause aufgrund der Pandemie hat die in Berlin ansässige Band wieder mit Auftritten begonnen und ein Album aufgenommen, das 2023 veröffentlicht werden soll.
Mit diesen exzellenten und vielseitigen Musikern erforscht Askin die Verschmelzung von Jazz, Funk, Weltmusik, Minimal, Experimental und Ambient - und lässt so die verschiedenen Einflüsse seiner vielfältigen musikalischen Karriere miteinander verschmelzen.
Besetzung

Ali N. Askin (Kompositionen, Keyboards)
Nach einem klassischen Kompositionsstudium und Auftritten in lokalen Bands in seiner Heimatstadt München machte Askin erstmals international als musikalischer Assistent von Frank Zappa auf sich aufmerksam. Gleichzeitig begann er, Musik für Theater und Film zu schreiben und zu spielen und wurde bald zu einem der bekanntesten Filmkomponisten in Deutschland. Er arbeitet sowohl für nationale als auch für internationale TV- und Filmproduktionen (ARD, ZDF, ARTE, Netflix, Warner, etc.). Im Jahr 2008 erhielt er den Preis der Deutschen Filmakademie, die so genannte "Lola", für die beste Filmmusik (Leroy) und wurde seitdem dreimal nominiert. Er komponiert weiterhin Konzertmusik sowie Werke für das Musiktheater.

Thomas Stieger (E-Bass)
Thomas ist seit vielen Jahren einer der gefragtesten Bassisten, Sidemen und Sessionmusiker in Deutschland. Er arbeitete mit national und international renommierten Acts und Künstlern der vielfältigen europäischen Szene zusammen; meist in den bunten Welten von Pop, Rock, Soul und Jazz. Einige Künstler, mit denen er aufgetreten, getourt und aufgenommen hat, sind: Wolfgang Haffner, Randy Brecker, Sarah Connor, Bill Evans, Nils Landgren, Gregory Porter, und viele mehr...  

Christoph Titz (Trompete, Flügelhorn, Elektronik)
Nach der Gründung seiner ersten Band Scetches, die in den 90er Jahren international als eine der interessantesten Jazz-Funk-Fusion-Bands Deutschlands galt, trat Christoph als Solist/Sideman für so unterschiedliche Künstler und Bands auf wie: Marla Glen, Carl Craig, Moritz von Oswald, WDR Big Band, Ebo Taylor, Hugo Fernandez, Senor Coconut, Leszek Kulakowski & Adam Wendt, und viele andere. Seit 2002 hat er 8 Soloalben seiner eigenen Projekte veröffentlicht.

Tilo Weber (Schlagzeug, Percussion)
Verschiedene Bands und Projekte halten Tilo Weber auf Trab, sowohl als Schlagzeuger als auch als Komponist: Neben dem Spielen und Schreiben für seine eigenen Bands, zu denen Animate Repose und Four Fauns gehören, ist er auch Mitglied von David Friedmans Generations Trio/Quartett und der Band Y-Otis. Zusammen mit David Friedman gründete er das Label Malletmuse Records und unterrichtet an der Univer


Social Media

Über uns

Rechtliches & Co

Information zur Nutzung von Cookies:
Diese Webseite verwendet nur essentielle Cookies. Es werden keine Cookies zu Tracking-, Statistik- oder Marketingzwecken gesetzt. Wenn Sie diese Meldung nicht bestätigen, werden keine Cookies gesetzt und die Funktionsfähigkeit der Webseite kann nicht gewährleistet werden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.