Zappawoman Trio (IT)
with special guest Robert Martin (USA)

Freitag 15.7.22 - 11:00 - Ausstellung / AM MARKT 3

Samstag 16.7.22 - 20:00 - Mystery Stage

Valentina Ciardelli (Kontrabass)

Valentina ist eine klassisch ausgebildete Musikerin, die in Pietrasanta (Lucca - Italien) als Tochter einer deutschen Mutter und eines italienischen Vaters geboren wurde. Ursprünglich Pianistin, begann sie Ende 2009 Kontrabass zu spielen und schloss ihr Studium am „Istituto Musicale L. Boccherini“ in Lucca im Oktober 2014 mit Auszeichnung ab. Valentina konzentrierte sich auch auf Komposition und schloss dieses Studium bereits im März 2014 mit Auszeichnung ab. Valentina hat mehrere Auszeichnungen und Preise gewonnen, sowie mehrere Orchestervorspiele wie die Gustav Mahler Academy 2016 und das BBC SO-Trainingsprogramm. Derzeit lebt Valentina in London und ist Lehrassistentin in Leons Bosch-Klasse am Trinity Laban Conservatoire of Music and Dance und Kontrabass-Professorin an der London Performing Academy of Music. Sie erkundet die weltweite Musikszene und möchte gleichzeitig eine neue musikalische Virtuosität auf ihrem Kontrabass etablieren. Sie findet dieses besondere Instrument sehr vielseitig und einzigartig. Die Musik von Frank Zappa bewegt sie besonders. Seit ihrem 11. Lebensjahr hat sie seine Musik für die Klassik adaptiert. Sie glaubt fest daran, dass das 21. Jahrhundert eine Renaissance für den Kontrabass sein wird und vergleicht es mit der Romantik, als das Klavier, die Violine oder das Cello ihren Siegeszug begannen..

Alessandro Viale (Klavier)

Der in Rom geborene Alessandro Viale ist ein vielseitiger Musiker, der an den Künstler als vielseitigen, in der Gesellschaft aktiven Menschen glaubt. Deshalb studierte er Klavier, Cembalo, Komposition, Dirigieren und Kammermusik, und hat außerdem einem Abschluss in Physik. In seiner bisherigen Karriere dirigierte Alessandro Orchester und Chöre, gründete Ensembles, war Korrepetitor bei nationalen und internationalen Wettbewerben und für bedeutende europäische Musikhochschulen. Er hat mehrere Preise gewonnen, eine Filmmusik komponiert und an vielen wichtigen Orten in Großbritannien, Norwegen, Deutschland, Indien, der Schweiz, Malta, Spanien und Italien gespielt. Er ist in Radio und Fernsehen aufgetreten, seine Musik wird von renommierten Musikern in ganz Europa aufgeführt und gesendet. Seine Zusammenarbeit mit diversen Komponisten hat zur Uraufführung einer beträchtlichen Anzahl neuer Stücke geführt, von denen viele für ihn geschrieben wurden.

Ignazio Alayza (Bratsche)

In Italien aufgewachsen, aber mit internationalem Hintergrund, schloss der 1994 geborene Bratschist Ignazio Alayza sein Studium mit Auszeichnung am nationalen Konservatorium seiner Heimatstadt La Spezia ab und macht derzeit seinen zweiten Master of Arts an der Privaten Universität für Musik und Kunst (MUK) Wien in der Klasse von Gertrud Weinmeister. Neben der ständigen künstlerischen Weiterentwicklung durch Kurse und Meisterkurse in ganz Europa, mit berühmten Künstlern wie unter anderem Maxim Rysanov, der Familie Zemtsov, Karsten Dobers oder David Šlechta, nutzte er auch die Chance, sich mit dem Unterrichten im Rahmen eines soziales Projekt für von sozialen Unruhen betroffene Kinder (frei nach der Abreu-Methode) in seinem Heimatland von 2014 bis 2018 zu engagieren. Er ist als Orchestermusiker in vielen verschiedenen Ensembles aktiv, wie dem EUYO (er war Mitglied der European Music Gallery Festival Italientournee 2020), der Brünner Philharmonie (Tschechische Republik, als Praktikant) oder italienischen Orchestern wie den Sanremo Sinfonikern oder den Puccini Festival Philharmonikern von Torre del Lago, wo er auch die Bratschensektion leitete, aber seine Tätigkeit konzentrierte sich hauptsächlich auf Kammermusik, mit Schwerpunkt auf dem neugeborenen Kandinsky String Quartet und dem in London ansässigen Duo Stoevskij mit der Kontrabassistin Valentina Ciardelli, bei deren erster CD-Aufnahme, von Da Vinci herausgegeben, er als Gast auftritt.


Social Media

Über uns

Rechtliches & Co

Information zur Nutzung von Cookies:
Diese Webseite verwendet nur essentielle Cookies. Es werden keine Cookies zu Tracking-, Statistik- oder Marketingzwecken gesetzt. Wenn Sie diese Meldung nicht bestätigen, werden keine Cookies gesetzt und die Funktionsfähigkeit der Webseite kann nicht gewährleistet werden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.