Mike Keneally Report (USA/DE)
with special guest Robert Martin (USA)

Sonntag 17.07.22 - 19:00 - Main Stage

The Mike Keneally Report with special guest Robert Martin

Schon seit vielen Jahren gilt er als einer der weltweit kreativsten und intensivsten Gitarristen und Keyboarder: Mike Keneally.

Seine Talente als Sänger, Songwriter, Arrangeur, Produzent und Multi-Instrumentalist suchen ihresgleichen in der heutigen Rock-Szene. Seit 1992 hat der mittlerweile 60jährige Keneally 24 Alben veröffentlicht und sich damit ein bemerkenswertes Œuvre an Ideenreichtum und Originalität erschaffen. Keneally ist vor allem durch seine Teilnahme an Frank Zappas letzter Tour, als Sänger, Gitarrist und Keyboarder bekannt. Er ist auf vielen Zappa-Alben zu hören und gelegentlich Mitglied der Live-Bands von Joe Satriani und Dethklok.

Mike Keneally hat mit unzähligen musikalischen Größen aufgenommen und live gespielt: Steve Vai, Chickenfoot, Robert Fripp, Screamin' Jay Hawkins, Wayne Kramer, Kevin Gilbert, Solomon Burke, Bear McCreary, Henry Kaiser, Michael Manring, Mullmuzzler, The Persuasions und und und... Live besticht das Multitalent durch seine innovativen, nicht voraussehbaren Shows. In den USA und Europa ist der Ausnahmemusiker seit Jahren eine feste Größe in den hiesigen Tourkalendern, tritt nicht nur solo, sondern auch im Duo und mit Orchester auf.

2003 führte er erstmals sein 52-MinutenOrchester/Gitarren-Stück „The Universe Will Provide“ zusammen mit Hollands Metropol Orchester auf. Die USA-Premiere des Stückes erfolgte dann 2011 in Los Angeles in der Walt Disney Concert Hall. 2012 veröffentlichte er „Wing Beat Fantastic: Songs Written by Mike Keneally & Andy Partridge“, eine Kollektion von Material, das er mit dem ehemaligen XTC-Boss Andy Partridge geschrieben hatte. Das Album wurde von den Kritikern sehr gelobt und stand zu Recht in den Bestenlisten der Journalisten im Jahr 2012. 2013 folgte „You Must Be This Tall“, auf dem er bei einigen Songs alle Instrumente selbst spielt, aber auch von Koryphäen wie Marco Minnemann, Bryan Beller und Andy Partridge unterstützt wird.

2016 veröffentlichte Keneally „Scambot 2“, das Bryan Beller (Dethklok- Bassist) als dessen “Meisterwerk” bezeichnet. Time Out New York beschreibt Mike Keneally`s Band als eine Band, „die von einem besonderen Genie angeführt wird” und die man genießen solle.

“Keneally ist das führende Progressiv Rock-Genie der Post-Zappa-Ära.” – All Music Guide

Mike Keneally Report:

  • Jaan Wessman:

    bass

  • Schroeder :

    drums

  • Mike Keneally :

    guitar


Social Media

Über uns

Rechtliches & Co

Information zur Nutzung von Cookies:
Diese Webseite verwendet nur essentielle Cookies. Es werden keine Cookies zu Tracking-, Statistik- oder Marketingzwecken gesetzt. Wenn Sie diese Meldung nicht bestätigen, werden keine Cookies gesetzt und die Funktionsfähigkeit der Webseite kann nicht gewährleistet werden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.