date

slogan
Menu

Bad Penny (DE)

Bad Pennys Musik ist poetischer Rock'n'Roll, durchsetzt mit verschiedenen Folkelementen wie Cajun, Celtic, Gipsy und Blues, vorgetragen mit einer explosiven Energie. Die Musiker vertreten ihre Philosophie durch ihre faszinierende Ausstrahlungskraft und können durch Leidenschaft zur Musik das Publikum begeistern und den Funken überspringen lassen.

Bad Pennys Weg führte durch Großbritannien, Irland, Holland, Frankreich und durch zahlreiche Städte Deutschlands. Vom Open Air bis zum kleinen Club - Bad Penny versteht es, mit einer sagenhaften Natürlichkeit und durch ihre zahlreiche Bühnenerfahrung, ihrem Publikum ein unvergessliches Event zu präsentieren.

Ola van Sander: Vocals, Guitar, Dobro
Axel Hennig: Vocals, Bass
Peter Möller: Piano, Keyboards, Accordeon, Organ
Matthias Dankert: Guitar
Ulf: Jacobs Drums

Read more...

Gabba Zappa Hey!

Gooble, gobble … Gabba gabba hey! … Gabba Zappa Hey!

Vor fast 80 Jahren entstand der Kinofilm “Freaks”, in dem der Titelheld in einer Szene "Gooble, gobble, we accept her, we accept her, one of us, one of us!" sang.

45 Jahre später griffen die Ramones diese Zeile abgewandelt in ihrem Song "Pinhead" auf: “She was Gabba gabba hey, and wouldn't be offended by the freaks, she was after all a freak herself”.

Abends gingen sie spät ins Bett, am Morgen standen sie noch später auf, ihr Schlachtruf lautete erfrischend hirnlos: Gabba Gabba Hey." Berliner Zeitung, 2000

Mit Gabba Gabba Hey! entstand ein Schlagwort, mit dem fortan recht spezielle Personen, aber auch euphorisch ein Zustand beschrieben wurden. So zum Beispiel von einem Rezensenten, der sich passender Weise zu Zappas Scheibe „Freak Out!“ ausließ. Er beendete seinen Text mit den Worten: „Du hast dein Leben nicht komplett gelebt, wenn du dieses Album noch nicht gehört hast. Wenn du es kapierst, gabba gabba hey! Wenn nicht, ist es eine verdammte Schande!“ (und da hat er verdammt nochmal Recht!)

So war also der einzig logische Weg, der von Gabba Zappa Hey! nur noch zu beschreiten war: Angefangen von Freaks und Gooble Gobble über den davon inspirierten Zappa mit Freak Out! bis hin zu den Ramones mit gabba gabba hey.

Ein Märchen? … Eine Legende? … Reine Phantasie? … Mag sein, aber so könnte man sich vorstellen, wie drei Londoner Jungs mit Hang zu Punk(rock) Zappa neu interpretieren. Ein Kulturschock? Gewiss! Blasphemie? Soll jede/r für sich selbst entscheiden! Aber das wollen wir Euch keinesfalls  vorenthalten.

Leute, es wird laut, es wird heftig, es wird ANDERS!!! Zwei bis drei Minuten pro Titel … das muss reichen, etliche Anleihen an diverse Punkbands und irgendwie doch Zappa!

Die Zappateers flippen schon aus, wenn sie nur den Namen hören. Gabba Zappa Hey! wird wild (!) abgefeiert und wir können uns gut vorstellen, dass sie auch bei der Zappanale begeistern werden. Deshalb haben wir sie für die Warm-Up Party geholt, um Euch ordentlich für die Zappanale einzuheizen. Bad Doberan wird begeistert sein … die meisten Einwohner (auch die zuhause Gebliebenen) werden es wohl mitbekommen, was auf dem Kamp abgeht, ganz unter dem Motto: Ist es zu laut, bist du zu alt!

Wer davon nicht genug bekommen kann, hat die Gelegenheit, die drei nochmal im Rahmen der Special Events in der Ausstellung, Am Markt 3, zu erleben. Am Freitag werden sie ab 11.oo Uhr die Vitrinen wackeln lassen.

Read more...

Zappnoise (DE)

Nach einem freundschaftlichen Wechsel am Altsaxophon Ende 2017, welches nun von Svenja Heinrich, bedient wird, ist der Grundton von Zappnoise eher dem rockigen Zappa zugewandt. Das Publikum in Bad Doberan darf sich auf frisch arrangierte Songs und gänzlich "neue" Zappa-Stücke freuen, welche extra für die Warm-Up-Party in das Band-Programm eingefügt wurden. Angedacht für das Konzert auf dem abendlichen Kamp sind auch wieder Gastauftritte von Freunden der Band, die wie gewohnt spontan ausfallen werden. Zappnoise freut sich schon sehr auf das Wechselspiel von Band und Publikum in Bad Doberan.
 
Zappnoise sind:
Stefan Berg - Schlagzeug
Hansi Lüder - Percussion
Jörn Bantow - Bass
Carien Streng - Querflöte
Kevin Nestler - Trompete
Svenja Heinrich - Altsaxophon
Sven Schönfeld - Tenorsaxophon
Agnete Granitzka - Keyboard, Gesang
Peter Görs - Gitarre
Fido - Front of Stage

Read more...

supported by

  • sponsoren auto birne

  • sponsoren toitoi

  • sponsoren novitas

  • sponsoren marketing direkt

  • sponsoren Baupunkt Flügel

  • sponsoren hotel friedrich franz

  • sponsoren MC Veranstaltungsservice

  • sponsoren bad_doberan

  • sponsoren eas

presented by

  • sponsoren ostseezeitung

  • sponsoren rockradio

  • sponsoren hekticket

  • sponsoren arf society

Zappanale #28

14. - 16.07.2017
The Torture stops in -220 days!
20. - 22.07.2018
The Torture stops in 151 days!