Logo
Diese Seite drucken

Coogans Bluff (DE)

Coogans Bluff (DE)

Über die Jahre hat sich das Quintett in der Szene nach oben gespielt und gehört zweifelsfrei zu den Fixpunkten im „Retro-Rock-Bereich“. Die Spielfreude der Band ist in jeder Sekunde hörbar. Ausschweifende Songs bieten Platz für jeden Musiker. Gut zu hören auf ihrem aktuellen Album „Bluff Live“: Kraftvoller, wilder und verspielter als im Studio sind sie auf der Bühne. Diesen Spaß an der Performance, die Power, die coolen Breaks, die knackigen Bläsersätze bringen sie nun wieder an die Rennbahn.

Wieder? Ja, denn sie waren schon mal hier. Fünf Jahre ist es schon her, dass sie die Mainstage rockten. Höchste Zeit, dass die fünf Jungs wieder Bad Doberan beschallen. Müsste eigentlich klappen, denn sogar das altehrwürdige Wembley Stadion rockten sie vor ausverkauftem „Haus“ in Grund und Boden. Und vor zwei Jahren begeisterten sie auf dem Woodstock-Forever-Festival.

Wer es gar nicht erwarten kann, besucht schon mal eines ihrer Konzerte in diesem Frühjahr:
01.02.2018 Fulda, Kulturkeller (DE)
02.02.2018 München, Feierwerk (DE)
03.02.2018 Luzern, Treibhaus (CH)
10.02.2018 Warsaw, Warsaw Prog Days (PL)
16.02.2018 Stuttgart, Goldmarks (DE)
17.02.2018 Garching, Altes Sudhaus (DE)
01.03.2018 Dresden, Groovestation (DE)
03.03.2018 Hannover, Lux (DE)
15.03.2018 Köln, Sonic Ballroom (DE)
16.03.2018 Bremen, Magazinkeller (DE)
17.03.2018 Leuven, Sojo (BE)

Line-Up:
Bass - Clemens Marasus
Gesang - Clemens Marasus, Charlie Paschen, Max Thum, Stefan Meinkin
Gitarre - Willi Paschen
Keys - Max Thum, Stefan Meinkin
Schlagzeug - Charlie Paschen
Sonstige - Max Thum (saxophone), Stefan Meinking (trombone)

Weitere Informationen

FaLang translation system by Faboba
© Zappanale Festival 2018