Logo
Diese Seite drucken

Guranfoe (UK)

Guranfoe (UK)

Guranfoe nannten sich von September 2012 bis zum Mai 2016 Gumbo Variation. Am Donnerstag wird uns die englische Band bei der Warm-Up-Party am Kamp mit ihren zum Teil epischen Intrumentalstücken ordentlich einheizen.

Guranfoe sind:
James Burns ~ guitar
Ollie Snell ~ guitar
Robin Breeze ~ bass
Joe Burns ~ drums

Wir hatten schon mal die Gelegenheit dem Schlagzeuger Joe, ein paar Fragen zur Band und ihrem Auftritt bei der Zappanale #27 zu stellen.

WebCrew: Bis vor Kurzem habt Ihr Euch noch Gumbo Variation genannt, wieso nun plötzlich dieser andere Bandname? Habt Ihr vielleicht befürchtet, Stress mit dem Zappa Family Trust zu bekommen?

Joe Burns: Guranfoe ist eine komplett neue Wortkreation. Die hat keine besondere Bedeutung, aber wir mögen ihren Klang. Wir änderten den Bandnamen kürzlich weil wir dachten, dass Gumbo Variation ein bisschen irreführend ist - eine Menge Leute waren der Meinung, dass wir eine FZ Cover Band seien. Wir spielen gerne Zappa-Stücke und sind wirklich große Fans, aber da wir zu 95% unsere eigenen Sachen spielen, brauchten wir einen Namen, der das zum Ausdruck bringt.

WebCrew: Da Ihr nun bei der Zappanale auftreten werdet, würden wir gerne wissen, was für einen Bezug Ihr zu Frank Zappa habt.

Joe Burns: James und ich hören seit frühester Kindheit Zappa, daher fühlt es sich für uns wie eine angeborene Beziehung zu Frank an. Jeder in der Gruppe ist mittlerweile seit vielen Jahren Zappa-Fan. Wir lieben seine Musik und die Einstellung, die er zu den Dingen des Lebens an den Tag legte.

WebCrew: Was bedeutet es Euch, bei der Zappanale aufzutreten?

Joe Burns: Von der Zappanale hörten wir zum ersten Mal, als wir beim Moo-ah Festival 2013 in Großbritannien gespielt haben. Also hofften wir seit einigen Jahren, einmal auf diesem Festival zu spielen und sind sehr aufgeregt und gespannt, vor Zappa-Fans auf dem europäischen Festland zu spielen.

WebCrew: Du sagst, Ihr spielt zu 95% eigenes Material und das besteht aus psych fusion jams. Habt Ihr eventuell etwas mehr als 5% Zappa-Material in Bad Doberan parat.

Joe Burns: Ganz sicher haben wir auch Zappa-Stücke in unserem Repertoire! Seit unserer Gründung im September 2012 haben wir The Grand Wazoo gespielt, Black Napkins, Peaches en Regalia, Inca Roads, Treacherous Cretins, Little Dots, Toads of the Short Forest, Invocation & Ritual Dance of the Young Pumpkin, Outside Now, Conehead und viele andere Zappa-Stücke neben unserem eigenen Material.

WebCrew: Gibt es noch etwas, was Du den Besuchern der Zappanale mitteilen möchtest?

Joe Burns: Guranfoe ist eine instrumentale Fusion Gruppe aus dem ländlichen Norfolk, England. Wir sind alle noch in den frühen Zwanzigern, aber wir orientieren uns gerne an alten Musikstilen, sind aber neuen musikalischen Themen gegenüber auch sehr aufgeschlossen.

Unsere Musik umfasst den Progressive Rock der frühen 70er Jahre, improvisierten Jazz, indischen Raga und nordafrikanische Musiktraditionen. Freut Euch auf einen Livegig, der das gesamte Spektrum unserer Musik widerspiegelt. Geht mit uns auf bis zu 15 minutenlange Abenteuerreisen.

WebCrew: Vielen Dank Joe, wir freuen uns wirklich auf Euren Auftritt.

Weitere Informationen

  • Bandvideos:

FaLang translation system by Faboba
© Zappanale Festival 2017