date

slogan
Menu

The Yellow Snow Crystals

Nach seiner letzten Posaunen-Solo CD "Loverman", auf der sich auch eine wunderschöne Version von "Evelyn, a modified dog" befindet, verfestigte sich bei Paul Hubweber der Gedanke, ein Zappa-Programm zu machen.

In Simon Camatta, den er seit einigen Jahren kennt und schätzt und mit dem er bereits in diversen Projekten gespielt hat, fand er schnell einen geneigten Mitstreiter. Camatta wiederum verbindet eine lange gemeinsame musikalische Praxis mit Alexander Morsey, der sich bestens auskennt im Zappatischen.

weiterlesen ...

Panzerpappa

Panzerpappa spielen Progressive Rock mit humoristischen Einlagen (Progressive Rock mit freundlichem Gesicht, wie sie es nennen). Ihre Einflüsse resultieren aus dem Werk von z.B. Samla Mammas Manna, King Crimson, Henry Cow, Univers Zero, Happy The Man und last but not least Frank Zappa.

weiterlesen ...

Die Drei vom Rhein

Gegründet wurde Drei vom Rhein von Werner Neumann, Claus Fischer und Guido Jörris 1993, in dem Jahr also, in dem Frank Zappa starb. Die Band erreichte mit ihrer ersten Veröffentlichung (Drei vom Rhein, Mons-Records) die Top Ten der WDR-Hörer-Charts als beste deutsche Band, direkt hinter Zappas „Yellow Shark“.

weiterlesen ...

Fried Dähn & das Onomatopoeia Perturbation Consort

Hallo Leute, ich freue mich riesig, wieder bei der Zappanale dabei zu sein!

Um Euch nach dem Yellow String Quartet und den Monster Movies mit The Brains wieder etwas Neues zu präsentieren, habe ich ein tolles, 8-köpfiges Ensemble zusammengestellt, das Onomatopoeia Perturbation Consort. Wir werden uns in unserem Programm in der Hauptsache mit Zappas Texten und seinen surrealen Tendenzen beschäftigen und musikalisch an die Fluxus und Free Jazz Ästhetik der 60- und 70er Jahre anknüpfen. Aber natürlich wird es in der Hauptsache rockig werden und es wird auch der eine oder andere Zappa Song den Weg ins Programm finden. Die Texte sind wie schon gesagt vom Meister selbst und werden auf Deutsch dargeboten: Bobby Brown ist jetzt Robert Braun und kommt in neuem musikalischen Gewand daher. Songs wie The Air oder I’m the Slime werden neu interpretiert und ein weiteres Highlight könnte der Bolero von Ravel in einem neuen Arrangement werden. Wir haben dieses Mal einen Sänger dabei, den phänomenalen Tenor Martin Nagy und den nicht minder charismatischen Endre Holeczy als Sprecher und Performer. Dann zwei alte Bekannte von The Brains: Gitarrist Thomas Maos (der im Übrigen noch mit einem Jimmy-Hendrix-Programm auf der Ausstellung auftreten wird) und unser genialer Videokünstler Haegar. Das weitere Line-Up der Band besteht aus einigen der feinsten Musikern der Stuttgarter Szene: Carsten Netz – Saxofon, Klarinette, Flöte, Fabian Wendt – Bass und Bernd Settelmeyer – Drums.

weiterlesen ...

supported by

  • sponsoren toitoi

  • sponsoren novitas

  • sponsoren marketing direkt

  • sponsoren Baupunkt Flügel

  • sponsoren hotel friedrich franz

  • sponsoren MC Veranstaltungsservice

  • sponsoren bad_doberan

  • sponsoren eas

  • sponsoren Haussmann

  • sponsoren Westholt

presented by

  • sponsoren ostseezeitung

  • sponsoren rockradio

  • sponsoren hekticket

  • sponsoren arf society

Zappanale #30

19. - 21.07.2019
The Torture stops in 215 days!
19. - 21. Juli 2019
The Torture stops in 215 days!